Home
Aktuell
Die Idee
Die Schule
Die 5 Säulen
Astrale Matrix
Fremdbestimmung
Innere Führung
Das Beobachten
Inspiration
Selbstverantwortung
Synchronizität
Heilung
Befreiter Mensch
Der Lachs
Poetisches
Humor
Kontakt
Impressum

 

 



 

 

 

 

Das reine Beobachten

 

Das reine Beobachten schärft das klare Bewußtsein, in dem es unterstützend auf bestimmte Denkprozesse einwirkt. In diesen Denkprozessen liegt eine zeitgeistige Notwendigkeit, weil dadurch Gehirnregionen aktiviert werden, welche sich vergangenheitlich in einem Schlafzustand befanden. Durch kontinuierliche, anregende Übungen wird eine erweiternde Denkstruktur erzeugt, wobei sich erste Erfolge schon nach kurzer Zeit einstellen können.

Die Schule möchte gezielt auf ein brachliegendes Potential des Denkens und Beobachtens hinweisen und es alltagsgerecht zur Anwendung bringen. Mit dieser Fähigkeit des erweiterten Denkens, welches das von uns beschriebene reine Beobachten voraussetzt, generiert der Mensch ein erhöhtes Konzentrations- und Kontemplationsvermögen.

Die Gabe des reinen Beobachtens fördert die Unvoreingenommenheit in allen möglichen Lebenssituationen, wobei es nicht das Ziel impliziert, "empfindungslos" auf die Ereignisse zu blicken, sondern die innere Freiheit der Wahl ermöglicht. Reines Beobachten hilft im weiteren Sinne, einen individuellen inneren Raum des Rückzugs zu gestalten, der mit einer gewissen Gelassenheit und gegebenenfalls mit Abstand dem Umfeld begegnen kann.

 

Was versteht man nun unter reinem Beobachten ?

Reines Beobachten ist die Fähigkeit mit einer erweiterten Perspektive auf Dinge, Ereignisse etc. zu blicken, ohne von diesen Äußerlichkeiten seelisch-geistig absorbiert zu werden. Durch das reine Beobachten überwindet man den herkömmlichen, bewertenden und verurteilenden Charakter.

 

Was passiert beim reinen Beobachten ?

Wir versuchen mittels Übungen dem reinen Beobachten auf die Spur zu kommen, um dem individuellen Erfahrungsbewußtsein Raum zu schenken

 

Übung 1: Wir beobachten und beschreiben ein Objekt (z.B. eine Kastanienfrucht) rein aufgrund der physisch-materiellen Erscheinung.

Übung 2: Wir versuchen eine gedanklich-neutrale Anschauung auf das Objekt zu tätigen. Was passiert ?

Übung 3: Wir gewähren dem Objekt, sich im Raum auszudehnen, um dem geistigen Bauplan und des Objektes auf die Spur zu kommen. Was passiert ?

 

Diese Übungen wollen die mental-geistige Ebene fördern und die empfindungsgeprägte Wahrnehmung zurücknehmen. Hier gilt natürlich geistig  anregend statt geistig anstrengend.

Durch reines Beobachten öffnet man sich für die Sprache des Feldes, welches sich uns durch das Objekt offenbart.  Reines Beobachten führt in dieser Art und Weise in den Moment erhöhter Konzentration auf das zu Beobachtende, welches frei von Projektionen den Versuch unternimmt die Frucht der reinen Essenz hervorzubringen. Das Ziel ist es, diese allumfassende Offenbarung in uns aufzunehmen.

Das reine Beobachten ist die eigentliche Vorstufe hin zum bewußten Denken und somit ist es der Träger des geistigen Souveräns.

 

 



Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht