ohnesuchtleben
                  
 
 Navigation
  Home
  Meine Homepage
  Kontakt
  lebensveränderung
  lebenheute
  Gästebuch
  Alkoholgenuss
  Alkoholmißbrauch
  Alkoholabhängigkeit
  Nichtdurchschaubar
  Entzugsescheinung
  Entzugserscheinungen Alko
  Rückfall
  Kontrolliert Trinken?
  Kuraufenthalt
  Mein Leben
  Schwanger & Alk?
  kinder
  Alkohol & Nikotin
  Kontrolle für Zwei
  Verpfuschtesleben
  Rauchfrei
  Gedanken
  meinegedanken
  Ein historischer Tag
  Loskommen
  Der Zigarette abschwören
  Der 3. April 1981
  Wiederzeit
  Ich weiß...
  BaLi2012
  BaLi 2015 NEU
  Bilder 1
  Bilder 2
  Jubiläum
  Jubiläum
  Impressum
  rePage

 

Herzlich Willkommen

 

 Ich freue mich, Sie auf meiner Homepage begrüßen zu dürfen.

 Hier sind gleich zwei Süchte in Betrachtung gezogen worden - denn wie gefährlich Alkohol und Nikotin sind, werden Sie auf den nächsten Seiten erfahren. Ich bin trockener Alkoholiker seit dem 21.01.1994 und Nikotinfrei seit 05.01.2006. Meine Meinung über Beides erfahren Sie, wenn Sie auf den nächsten Seiten weiter lesen – bitte nutzen Sie die Butten auf der linken Seite – und ich wünsche mir, dass Sie dafür Verständnis aufbringen.


Nicht jeder kann so einfach über seine Krankheit Alkohol schreiben, wie es  erwartet wird und ich möchte auch nicht so darauf los stürmen um das Thema abzuschließen. Jeder soll selbst wissen, was, wie viel und warum man süchtig ist. Die Meisten brauchen es um beruhigt zu sein, Stress abbauen, Sorgen ertragen zu können. Das geht jedoch auch ohne diese Droge Alkohol ist nur eine Frage der Realität und des Selbstvertrauens.

Ich möchte auf der ersten Seite nicht gleich in alle Einzelheiten übergehen, sondern darauf hinweisen, welche Themen Sie im weiteren Verlauf aufgreifen werden und Sie ermutigen, doch einmal den Gedanken zu fassen:

Welche Möglichkeiten gibt es, von den Drogen weg zu kommen? Wie erhalte ich eine Entziehungskur? Wie lebe ich z. Bsp. Ohne Alkohol? Wie entziehe ich mir das Nikotin für immer.

 

 Bitte blättern Sie weiter in der Homepage

 

 

 

Es ist keine Schande, suchtkrank zu sein.

                    Es ist eine Schande, nichts dagegen zu tun.

 

 

Mit freundlicher Unterstützung der Psychotherapeutisch Klinik Bad Liebenweda

    

 





ohnesuchtleben