dreamy-hedgies
Home
Aktuelles
Weißbauchigel »
Abzugeben
Abgabebedingungen
mir wichtig »
Unsere Igel »
Verpaarungen
Geburt und Aufzucht »
Igelimpressionen
Baby-Igelchen
Weitere Tiere »
Über uns
KleineGeschenke
Regenbogenbrücke
Kontakt
Gästebuch
Impressum
LINKS
rePage

 
 




 

Zur Erinnerung an meinen �ber alles geliebten Kater Dusty, der mich in 15 Jahren durch dick und d�nn begleitet hat.

Er wird immer einen Platz in meinem Herzen haben

 


 

Timon, unser allererster Igel, der uns gezeigt hat, wie bereichernd das Leben mit diesen niedlichen Gesellen sein kann. Er war mit seiner Zutraulichkeit ein Traumigelchen. Du wirst immer einen Platz in unserem Herzen haben.

 


 

Jamila - ich kann es kaum fassen. Du hast es geschafft, 5 Babies das Leben zu schenken, um kurz darauf f�r immer die Augen zu schlie�en. Die Traurigkeit in uns ist unendlich. Leb wohl meine Sch�ne.

 


 

Lieber Don, am 14.03.2011 mussten wir Dich gehen lassen. Das Leben, das Du f�hren mussten war nicht mehr sch�n und schweren Herzen haben wir beschlossen,  dass Dein Gang �ber die Regenbogenbr�cke f�r Dich das richtige ist.  Machs gut - wir lieben Dich.

 


 

kleine Elen, nur 5 Wochen durftest Du leben. Deine Mama beh�tete Dich in dieser Zeit f�rsorglich. Warum sie Dich dann totgebissen hat wird mir ein R�tsel bleiben. Du warst so eine s��e Maus und wir werden Dich immer in unserem Herzen behalten.

 


 

 

Ihr 3 s��en Stachlnasen -Edana, Elfrun und Elenya- wart unser ganzes Gl�ck, als ihr das Licht der Welt erblicktet. Grade mal 14 Tage lebtet ihr gl�cklich und zufrieden mit Eurer Mama, bis sie sich nicht mehr durch Krankheit k�mmern konnte. Ihr habt mit mir um Euer �berleben gek�mpft - den Kampf haben wir verloren. Ihr werdet uns unvergesslich bleiben.

        

Semra, die liebe Mama der 3 S��en ist ihren babies gefolgt. Sie hat lange um ihr leben gek�mpft, aber nun leider den Kampf verloren. Sie machte in meinen Armen die Augen zu. Gute Reise meine "Dunkle Sch�nheit". Ein Platz in unserem Herzen bleibt.

 


 

Pl�tzlich und unerwartet hat uns Enya heute verlassen. Unfassbar, denn gestern ranntest Du mit deinen Gef�hrtinnen noch im Terrarium. Uns bleibt nur noch Dir alles Gute im Regenbogenland zu w�nschen und Dich in unserem Herzen zu tragen.

 


F�r mich unfassbar. Geliebte Adara, Du hast uns verlassen, Deine Augen f�r immer geschlossen. Deine Babies hast Du mit all deiner Liebe 6 Wochen liebevoll gro� gezogen. Und wie immer hast Du uns von Anfang an an Deiner kleinen Familie teilhaben lassen. Du warst so voller Vertrauen.

Mein Herz hast Du von Beginn an im Sturm erobert, als Du aus Deiner Kiste nach der Ankunft kamst und sofort 3 Babiem�use verdr�ckt hast. Sie sind auch Deine Lieblingsspeise geblieben.

Du wirst immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben.

 


Seline war der freundlichste Igel, den man sich vorstellen kann. Jeden Abend wartete sie darauf, dass das Terra aufgeht, streckte mir die Nase entgegen. Nun hast Du pl�tzlich und unerwartet die Augen f�r immer geschlossen. Du warst nicht alleine, Rania und Ofra lagen dicht bei Dir - Rania hatte sogar ihren Kopf auf deinen R�cken gelegt.  Als ich Dich fand warst Du noch warm. Liebste Seline, ich bin so traurig, aber ich wei�, wo Du nun bist geht es Dir gut. R.I.P meine Sch�ne.

 

 



 

Anassi, unser kleiner Schildkr�ten-Mann, der seine beiden damen in seinen beiden letzten Jahren ganz sch�n auf Trab hielt durfte nicht alt werden. Er erwachte zwar aus seiner Winterruhe und machte anscheindend einen fitten Eindruck,aber dem war nicht so. Leider:-((( Er fehlt mir sehr.

                      

 


Sprachlos dar�ber, wie schnell man sich von einem Igel verabschieden muss. 

Halim kam im Oktober 2012 als Notigelchen zu uns, bis dahin ging es �ber 3 Stationen. Uns hat er sein Neues Zuhause mit seinem freundlichen, zutraulichen Wesen gedankt. Sein Name Halim - freundlich- war f�r ihn Pflicht. Nahm man in auf den Scho�, schleckte er einem Hand und Arm ab - wie oft war ich richtig nass.

Dich, lieber Halim, habe ich nicht gerne �ber die Regenbogenbr�cke gehen lassen - es war einfach zu fr�h und hier ist unendliche Trauer �ber Deinen Verlust.

Lebe wohl




Der Schmerz kennt keine Grenzen, die Tr�nen flie�en, aber ich wei�

Wenn ihr mich sucht,
sucht mich in Euren Herzen,
habe ich dort eine Bleibe gefunden,
bin ich immer bei Euch

 

Und dieses Wissen l�sst die Tr�nen stoppen. Geliebte Fellah, Du musstest nicht lange leiden.

Ich wusste, die letzten Tage und Stunden sind gekommen. Trotzdem, der Abschied kommt immer zu schnell. Aber heute war es dann soweit - Du hast die Augen f�r immer geschlossen, wirst mich nie mehr mit Deinem freundlichen Gesicht anschauen, wirst mir nie mehr entgegen kommen. Du fehlst mir jetzt schon


 


Mein kleiner Nadim, hier kamst Du zur Welt, ich durfte sehen, wie Du Dich von einem kleinen Racker zu einem stattlichen Igel entwickelt hast. Immer warst Du lieb und nett, freundlich auch zu Deinen Artgenossen, keiner, der Streit suchte. Am Morgen fand ich Dich auf der Seite liegend, mit treuen Augen schautest Du mich an. Ich wusste, in k�rzester Zeit w�rdest Du sie f�r immer schlie�en. Ich sa� bei Dir und begleitete Dich auf diesem Weg, unendlich traurig und trotzdem zufrieden, dass Du nicht alleine �ber die Regenbogenbr�cke gehen musstest. 

 


 


Mahtab, Dein liebes Gesicht, Deine treuen dunklen Augen, die mich nie mehr ansehen werden, fehlen mir jetzt schon. Deine Mama, Adara, zog Dich und Deinen Bruder auf, um dann f�r immer die Augen zu schlie�en. Du zogst in ein Neues Zuhause und kamst dann �ber Umwege wieder zu mir zur�ck. Du warst hier ein kleiner Sonnenschein, eine absolute Bereicherung. Leider durftest Du nicht alt werden, viel zu fr�h musste ich Dich gehen lassen, ein letzter Liebesbeweis von meiner Seite. Lebe wohl im Regenbogenland mit Deiner lieben Mama Adara. 


 


 

Kleine Seele

Kleine Seele ich lass Dich geh'n,
denn ich wei�, wir werden uns wiederseh'n
Dein Leben hier auf Erden war viel zu schnell vorbei.
Ich liebe Dich, deshalb gebe ich Dich frei.
Dein Leiden hat jetzt ein Ende,
ich �bergebe Dich in m�chtigere H�nde.
Kleine Seele, es tut sehr weh,
doch ich hoffe dass Du gut �ber den Regenbogen gehst...
Kleine Seele, ich lass Dich geh'n,
denn ich wei�, wir werden uns wiederseh'n!
(Autor: Unbekannt)

Rania zog im Februar 2012 mit ca. einem Jahr bei uns ein. Ihr starker Charakter faszinierte uns immer wieder und wir schlossen sie in unser Herz.

Als ich im September 2013 eine Anzeige las, wo jemand einen Afrikanischen Wei�bauchigel suchte, nahm ich Kontakt auf, da ich beschlossen hatte, Rania ein liebevolles Neues Zuhause zu suchen. Und ich hatte das tollste Zuhause f�r sie gefunden, das man sich nur denken kann. Rania fand es bei Anja im Hohen Norden, fand dort Zicke als liebe Kameradin und sie bildeten ein dreamteam. Mir wurde Rania nie fremd, da ich in Anja eine liebe Freundin gefunden hatte, die mich mit Bildern und Berichten �ber Rania versorgte.

Deshalb traf mich die Nachricht, dass ein Tumor, der gestreut hatte, Ranias Leben bald beenden w�rde sehr hart. Heute, am 09.10.2014 lie� Anja sie erl�sen und ich danke ihr daf�r, dass sie Rania auf ihrem letzten Weg liebevoll begleitet hat.

Dass sie von uns beiden geliebt wurde und ein sch�nes Igelleben hatte, gibt mir Trost.


 


Ganz leise ohne ein Wort,
gingst du f�r immer von uns fort.
Es ist so schwer dies zu verstehen,
doch einst werden wir uns wiedersehen.
(Herkunft unbekannt)

 

Wie werde ich diese Knopf�uglein vermissen. Nie mehr wird Harry aus seinem S�ckchen erst die Nase und dann die Augen strecken, um zu sehen, was ich Leckeres mitgebracht habe. Nie mehr wird er voller Vertrauen auf meine Hand kommen und Streicheleinheiten genie�en. Nie mehr... ein hartes Wort und schwer zu akzeptieren. 

Die Zeit it ihm war viel zu kurz, aber sie hat Spuren in unseren Herzen hinterlassen.

 


Viel zu schnell kam die Zeit, dass Du uns verlassen hast. Gottesanbeterinnen waren f�r mich schon immer faszinierend und mit Dir durfte ich das alles live erleben. Gerne sah ich Dir beim Fangen der Fliegen zu. Wir hatten Spa� wenn Du mich erkundet hast. Mein Bl�mchenshirt hast Du regelrecht angesprungen. Vielleicht kann es mancher nicht verstehen, aber Du fehlst, eine Sch�ne, meine Agathe.

 



f�r unseren geliebten Domino:

Wenn es soweit ist

 

Bin ich dereinst gebrechlich und schwach
und qu�lende Pein h�lt st�ndig mich wach-
was Du dann tun musst � tu es allein.
Die letzte Schlacht wird verloren sein.

 

Dass Du sehr traurig, verstehe ich wohl,
Deine Hand vor Kummer nicht z�gern soll.
An diesem Tag � mehr als jemals gescheh`n �
muss Deine Freundschaft das Schwerste besteh`n.
Wir lebten zusammen in Jahren voll Gl�ck.
Furcht vor dem Mu�? Es gibt kein zur�ck.
Du m�chtest doch nicht, dass ich leide dabei.
Drum gib, wenn die Zeit kommt, bitte mich frei.

Begleite mich dahin, wohin ich geh`n muss.
Nur � bitte bleibe bei mir bis zum Schlu�.
Und halte mich fest und red` mir gut zu,
bis meine Augen kommen zur Ruh.
Mit der Zeit � ich bin sicher � wirst Du es wissen
es war Deine Liebe, die Du mir bewiesen.

 

 

Vertrauendes Wedeln ein letztes Mal.
Du hast mich befreit von Schmerzen und Qual.
Und gr�me Dich nicht, wenn Du es einst bist,
der Herr dieser schweren Entscheidung ist.

 

 

Wir waren beide so innig vereint.
Es darf nicht sein, dass Dein Herz um mich weint.

(Autor: unbekannt)

 

     
 

Diese Worte, sie passen und dr�cken aus, was wir f�hlen. Du hast keine Schmerzen mehr und wirst in unserem Herzen weiter leben. Unser letzter Liebesbeweis war der, Dich gehen zu lassen.

 


 

Dein Leben fand ein unerwartet schnelles Ende
Doch die Spuren deines Lebens, in Gedanken,
Bildern, Augenblicken, werden uns immer an dich erinnern.
Du wirst immer in unserer Mitte bleiben.
(Herkunft unbekannt)
War das nicht erst gestern, dass ich Dir ins Leben helfen musste? Kann es wirklich sein, dass ich Dich mit knappen 8 Jahren �ber die Regenbogenbr�cke gehen lassen muss?
Nur langsam begreife ich, dass Du nicht mehr da bist - die L�cke wird bleiben, ebenso viele sch�ne Erinnerungen. 
Leb wohl, mein kleines L�usele
 

 
                                                 Wenn Du bei Nacht in den Himmel schaust,
                                                       wird es sein als lachten alle Sterne,
                                                             weil ich auf einem wohne,
                                                      weil ich auf einem von ihnen lache.
                                             Du allein wirst Sterne haben, die lachen k�nnen.
                                                            (Antoine de Saint Exupery)
     
Nie mehr in Deine Augen schauen, nie mehr kommst Du an die Scheibe gelaufen, um Dir eine Schabe auch am hellichten Tag zu erbetteln, nie mehr wirst Du mir zwischen den H�nden und F��en wuseln, wenn ich Terra und Freilauf s�ubere. Wie werde ich das vermissen und das tut unendlich weh. Am Ende habe ich Dir zwar gew�nscht, dass Du die Augen f�r immer schlie�en darfst, aber ich wusste, nun beginnt mein Schmerz.
Aber ich wei� auch wenn meine Tr�nen getrocknet sind, werde ich mit wehm�tiger Freudean Dich kleinen Quirl denken und laut �ber Dich lachen. Wer im Herzen lebt geht nie ganz, mein kleiner Liebling und da ist Dein Platz f�r immer.

Das einzig Wichtige im Leben
                                                                 sind die Spuren von Liebe,
                                                                      die wir hinterlassen,
                                                                      wenn wir weggehen
                                                                       Albert Schweitzer

Zu kurz war die Zeit, die wir miteinander hatten; nur ein paar Monate, eine intensive Zeit,denn Du warst ein liebes, aufgeschlossenes Ding, das sich auch gerne Streicheleinheiten holte.
Und dann bist Du einfach gegangen, leise und still. Aber auch im Tod sahst Du zufrieden aus, kein Leiden. Das tr�stet etwas, aber Deine fr�hliche Art wird hier fehlen.

   Auf einmal bist Du nicht mehr da, und keiner kanns verstehn.
   Im Herzen bleibst Du uns ganz nah, bei jedem Schritt,den wir nun gehen.
   Nun ruhe sanft und geh in Frieden, denk immer dran, dass wir Dich lieben.
  
Mir fehlen immer noch die Worte... Du bist zu früh gegangen. Der Tod hat Dich mir weg genommen, plötzlich, unerwartet. Die Lücke, die Du hinterlässt ist groß. Nun ruhe in Frieden, in unseren Gedanken lebst Du weiter.

 
 Es ist, als sei es gestern gewesen. Dein Einzug, Deine Eroberung unserer Herzen, für die Du wahrlich nicht lange gebraucht hast. Schnell fasstest Du Vertrauen, vor allem zu Burghart, ich war lange die, die sauber machte:-) Ich habe es so gern getan. Als der Nachwuchs kam, hast Du sie alle 6 gehütet, bemuttert, gefüttert und fürs Leben fit gemacht. Es war für uns eine wundervolle Zeit, denn das Vertrauen, das Du uns zeigtest, brachten auch die Kleinen uns entgegen. 
Nun bist Du fort, über die Regenbogenbrücke gegangen, still und leise. In unseren Herzen und Gedanken lebst Du weiter.
R.I.P kleine Sally

Ich sterbe, aber meine Liebe zu Euch stirbt nicht.
                                                   Ich werde Euch vom Himmel herab lieben,
                                                        wie ich Euch auf Erden geliebt habe.
                                                                          (Hieronymus)

wir wussten, der Tag kommt. 
Du wurdest hier geboren und wir haben Dich Dein ganzes Leben lang begleitet, von der Geburt bis zum Tod. Dein liebes Wesen hat uns von Anfang an bezaubert und Du warst für uns was besonderes. Du hast uns so viel Liebe und Vertrauen geschenkt, uns mit Deiner lustigen Art so oft zum Lachen gebracht. Du konntest rennen, rennen, rennen, aber auch schmusen, schmusen,schmusen. Du hinterlässt eine große Lücke.
Wir lieben Dich und werden Dich immer in unserem Herzen tragen.


                                  Unser Sonnenschein Tara hat für immer die Augen geschlossen
                      Und wenn Du Dich getröstet hast wirst Du froh sein,
                                          mich gekannt zu haben
                                                                                         Antoine de Saint-Exupery
Du kamst hierher im Jahr 2013, nachdem Du im Jahr zuvor zwischen Weihnachten und Neujahr einfach spät am Abend beim Tierschutz in Limburg abgegeben wurdest. Deine und die Haltung von anderen Weißbäuchlein war wohl unter aller Kanonen. 
Ich frage mich immer wieder, wie ein Igelchen, das so mies behandelt wurde, so viel Vertrauen in einen Menschen setzen kann. Aber Du warst ein Traumigelchen, kleine Tara, das nur Liebe geschenkt hat. Ein Vorzeigeigelchen, wenn Menschen einfach mal ein Igelchen halten wollten. Nie hast Du Stacheln gezeigt.
Du kamst immer sofort gelaufen, Leckerchen hast Du über alles geliebt.
Run free, kleine Tara, mein Stern und mein Sonnenschein. Dass Du sanft eingeschlafen bist, gibt mir Halt und Trost.
 
 Mit Helena bist Du hier eingezogen, aus schlechter Haltung gerettet, zu Menschen, die dann ein liebes Zuhause für Euch suchten. Hier wart ihr Zuhause, geliebt und geachtet.Leider durftet ihr beide nicht alt werden. Nun bist auch Du fort... über die Regenbogenbrücker, wieder mit Helena vereint.
Hier fehlst Du!!! Es fehlt Dein Vertrauen, Deine Zutraulichkeit, Dein offenes Wesen. Nun kommst Du nicht mehr gelaufen, um zu sehen, ob es was leckeres gibt. Es schmerzt, aber in unseren Herzen lebst Du weiter.


Der Februar 2017 war einer der schlimmsten Monate, die ich bisher erleben musste. Gleich 5 Tiere musste ich gehen lassen und tiefe Traurigkeit umklammert mein Herz   
wir bleiben uns nah
auch wenn wir Abschied nehmen müssen.
Denn das, was uns verbindet  
wird stärker sein als das,
was uns trennt. 
Und unsere Liebe wird all das bewahren,
was wir füreinander gewesen sind

Geliebter Elvys, vor dem Tag, an dem ich Dich gehen lassen muss, hatte ich Angst, aber schon ein paar Monate vor Deinem Tod spürte ich, der Tag naht. Aber wirklich einstellen kann man sich darauf nicht und Dein liebes Wesen hinterlässt hier eine Lücke.

Die Zeit heilt nicht alle Wunden,
 
sie lehrt uns nur,  
mit dem Unbegreiflichen zu leben
 
 Valeska, Du warst noch nicht lange hier. Ich hatte Dich erst 2016 übernommen, mich gefreut, dass ich nun eine kleine Familie hier hatte. Zuerst Chenoa, dann Chuma und last but not least Du. Nie hätte ich Euch getrennt. Aber das Leben spielt nach eigenen Regeln. Ich wollte nochmals Kinder von Dir, aber genau das kostete Dich 6 Tage nach der Geburt das Leben. Es tut mir so leid, aber Deine Kinder werden hier immer ein Zuhause haben. Unsere Zeit miteinander war nur kurz, aber sie hinterlässt Spuren in meinem Herzen.

Leb wohl...
 
es wir nicht leicht für mich 
OHNE DICH
 
Cora, Dich hab ich ausgesucht und Du warst hier mein kleines, geliebtes Augäpfelchen. Du warst so lieb und so brav. Leider durftest Du nicht alt werden. Wir mussten Dich gehen lassen. Flieg hoch, meine Süße.
einfach loslassen
...das ist gar nicht so leicht.
Du kamst schon als betagte Dame zu mir mit fast 5 Jahren, weil die Mädchen um Dich gestorben waren. Alleine bleiben wolltest Du nicht. Hier fandest Du ein liebes Zuhause. Eine Omi mit Charakter hab ich Dich genannt. Du hast bestimmt, wer in Deinem Häuschen schlafen durfte. Die Du nicht wolltest hast Du weg genufft. Ja so warst Du, so wirst Du in meiner Erinnerung bleiben. Die 3 Jahre, die Du da warst haben Spuren hinterlassen. R.I.P meine liebe Omi.
 

Irgendwann müssen wir akzeptieren, 
dass unser geliebtes Tier 
nur in unserem Herzen bleibt und nicht mehr in unserem Leben
 
Yuki, Du warst immer gut gelaunt, immer für jeden Quatsch zu haben, eine kleine Rennsemmel, vor der kein Schuh und kein Strumpf sicher war. Mein kleines Vorzeigeigelchen. Dann kam der Krebs und wir haben den Kampf verloren. Unsere Zeit war kurz, aber intensiv. Ich vermisse Dich.

Auch wenn wir über die Brücke gehen müssen

lassen wir Euch unsere Erinnerungen hier
 
Jimena, mein kleiner Sonnenschein. Zu Beginn so schüchtern und dann ein Tier voller Vertrauen, immer um mich rum. Bei Dir frage ich mich WARUM? Ich muss akzeptieren, das Du gegangen bist und das tut unendlich weh.

Weine nicht um mich, da ich jetzt hinausging in die sanfte Nacht.
Trauere - wenn du willst - aber nicht lang, dem Flug meiner Seele hinterher.
Ich habe jetzt Frieden, meine Seele hat Ruh´, Tränen braucht es nicht.
Im Gegenteil, denk an das Glück der Liebe, die uns verband.
Es gibt keinen Schmerz, ich leide nicht und auch die Angst ist weg.
Mach Deinen Kopf für anderes frei - ich lebe in Deinem Herzen fort.
Vergiss meinen letzten Lebenskampf, vergiss unseren letzten Streit.
Vergrab Dich nicht im Jammertal - sondern freu Dich 

-ich habe gelebt - MIT DIR!
 
      
mein lieber Ferrari, Du gingst fort, ich kann es nicht verstehn, denn es war viel zu früh. Du solltest noch hier rum rennen, aber nein, es sollte so nicht sein. Du hast Deine Ruhe und Deinen Frieden gefunden, deshalb: RUN FREE


Immer wenn wir von Dir erzählen, 
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.
Tränen rollen über unsere Wangen,
unsere Herzen halten Dich gefangen.
So, als wärst Du nie gegangen.
  
Du warst hier einfach der Traumigel, immer freundlich, immer zu sehen In letzter Zeit betteltest Du auch am Tag nach Nassfutter und man hörte Dich aus dem Terra schmatzen. Das alles fehlt mir; Dein liebes Gesicht, Dein Vertrauen in mich... EINFACH DICH

 
Begrenzt ist das Leben, doch unendlich ist die Erinnerung

Talisay kam, sah und siegte. Es war Liebe auf den ersten Blick. Nun hat sie die Augen für immer geschlossen und wir blicken voller Dankbarkeit auf die schöne Zeit mit ihr zurück.

 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
 
Nie mehr in diese Augen sehen, nie mehr kommst Du an die Scheibe gelaufen, um Dir eine Schabe zu erbetteln, nie mehr wirst Du mir zwischen den F��en laufen, wenn ich Terra und Freilauf s�ubere. Wie werde ich das vermissen und das tut unendlich weh. Am Ende habe ich Dir zwar gew�nscht, dass Du die Augen schlie�en darfst, aber ich wusste der Schmerz f�r mich wird nun beginnen.

 

Aber ich wei� auch, wenn meine Tr�nen getrocknet sind, werde ich mit wehm�tiger Freude an Dich kleinen Quirl denken und laut �ber Dich lachen. Wer im Herzen lebt, geht nie ganz mein kleiner Liebling und da ist Dein Platz f�r immer.


Anahid kam mit zwei Söhnen zu mir, weil sie weg mussten. Sie war ein so liebes Igelmädchen, das man auf Anhieb ins Herz geschlossen hat. Vor Monaten merkte ich, dass sie begann kleiner und leichter zu werden. Nun war die Zeit gekommen und ich musste ich über die Regenbogenbrücke ziehen lassen. Gerne hätte ich noch ein paar Jahre mit Dir gehabt, aber es sollte nicht sein.
Leb wohl, meine kleine Mondgöttin.
   
    




Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht

dreamy-hedgies