Mein Leben in den Niederlanden
Home
Über mich
Unser Leben
Mein Glaube
Fotos Umgebung
Fotos Garten
Fotos Krautheim
Weihnachten
Ahnenforschung
Donauschwaben
Mietzie
GÄSTEBUCH
Meine andere HPs
Ostern
Meine Geschenke
X_Y_Z
Kontakt
Kleine Bambi
Muttertag
Stadtflicken
Bewahrung
E-cards senden
Mietzie & Napoleon
Mietzie-Napoleon-2
Heimat
Meine Awards
Im Internet
Impressum
kerzenbuch
46 Jahre Niederlande

 
 


*** Bewahrung ***

Seit meiner Eheschliessung lebe ich in den Niederlanden.
Wir wohnen in einer wunderschönen Umgebung.
Die Niederländer lieben es mit dem Fahrrad zu fahren.
Mir macht das auch Spass, besonders bei schönem Wetter.
Es gibt hier in unserer unmittelbaren Nähe sehr viele schöne asphaltierte Fahrradwege.
 
Vor ein paar Jahren machte ich eine kleine Fahrradtour, diesmal im Nachbarsdorf.
Hier gab es aber keinen Fahrradweg.
Ich näherte mich bereits dem Ortsende, als ich hinter mir einen schweren LKW ankommen hörte. 
Es war eine schmale Strasse, aber zum Glück gab es sogleich auf der rechten Seite eine Bushaltestelle.
Ich lenkte nach rechts und bremste etwas, um den LKW vorbei fahren zu lassen.
 
In dem Moment als ich wieder nach links auf die Fahrbahn abbiegen wollte, war es mir,
als ob ich in meinem Herzen den sehr lauten Ruf hörte:  Niet doen!  
In deutsch: Tue es nicht!  Sofort hielt ich inne und blieb auf dem Streifen der Bushaltestelle
und im nächsten Moment fuhr ein schwerer Anhänger an mir vorbei!
 
Ich hatte wohl zuvor einen Blick über meine Schulter geworfen,
ich hatte den schweren LKW gesehen und gehört.
Aber ich hatte nicht gesehen, dass er auch noch einen ebenso grossen Anhänger mitführte.
 
Wäre ich also zu schnell mit meinem Fahrrad auf die Fahrbahn gekommen,
hätte der Anhänger mich erwischt. Ich möchte lieber gar nicht weiter darüber nachdenken,
was mir hätte passieren können, welche schlimmen Verletzungen ich hätte erleiden können.
Vielleicht hätte ich es auch gar nicht überlebt.
 
Desöfteren wenn ich diese Strecke fahre, erinnere ich mich an dieses Erlebnis.
Ich bin Gott dankbar, dass Er mich an jenem Tage vor einem grossen Unglück bewahrt hat.
Ich bin dankbar, dass ich lebe, dass ich gesund bin und meine Arbeit verrichten kann
an dem Platz, wo ich hingestellt worden bin in diesem Land.
 
Christine (c)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Verantwortlich für den Inhalt ist der Autor der Homepage. Kontakt

Kostenlose Homepage von rePage.de


Anzeige:    Freunde finden leicht gemacht

Mein Leben in den Niederlanden